Sarah Schmidbauer
musikalischer Leiter des Frauenchores Hofsteig.

Die Sopranistin Sarah Schmidbauer studiert seit Oktober 2019 an der Stella Vorarlberg Sologesang bei Judith Bechter und Schwerpunkt Klavier bei Yunus Kaya. Ihre musikalische Grundausbildung begann 2008 an der Musikschule unterer Neckar.
Während den letzten Jahren konnte sie bereits einige Erfahrungen im kirchlichen und weltlichen Repertoire sammeln. Unter anderem sang sie die „deutsche Messe“ von Schubert, sowie in solistischer Besetzung seine Messe in G-Dur.
Im Winter 2021 sang sie im Chor das Requiem von Mozart in der Basilika Maria Bildstein.

Ebenfalls sang sie im Rahmen des Vokalensembles aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach die Kantaten ein bis drei. Seit 2021 ist Sarah Schmidbauer festes Mitglied des Bregenzer Festspielchores und wirkte in verschiedenen Produktionen mit, darunter Werke von Joseph Haydn („die Schöpfung) , Georg Friedrich Händel („Jephta“), Guiseppe Verdi („Madama Butterfly) und Gaetano Donizetti („Maria Stuarda“). Ihre erste Solorolle sang sie in „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck. Hier verkörperte sie die Rolle der „Gretel“ im Saumarkttheater Feldkirch. Ebenfalls spielte sie „Max“ bei „Max und Moritz“ von Esther Hilsberg im selbigen Theater. 2014 und 2012 gewann sie bei Jugend Musiziert den ersten Preis. Sarah Schmidbauer war aktive Sängerin in Meisterkursen bei Vesselina Kassarova und Sigfried Jerusalem.


Vorstand

Obfrau Maga Michaela Germann
Leitung und Repräsentation

Helga Frühwirth 
Obfrau Stellvertreterin, Chronik und Organisation

Susanne Zech
Beirätin, Chornoten

Maga. Sabine Verocai
Finanzen, Homepage

Maga. Irmgard Brüchle
Tafelmeisterin

Maga. Edeltraud Stenech
Beirätin

Annette King-Tröster
Beirätin, Homepage, Fotos

Irmgard Büchele

 

 


40 Jahre Frauenchor Hofsteig

 

Aus Freude am Singen gründeten Turnerinnen des Kneipppvereins Lauterach  im Jahr 1979 den Frauenchor Hofsteig. Gemeinsame Unternehmungen, Konzert- und Messgestaltungen  prägen den Chor unter der langjährigen Obfrau Rosmarie Jussel bis heute. Die Sängerinnen stellen ihr Können immer wieder bei erfolgreichen Auftritten und Wertungssingen unter Beweis, auch bei ORF - Produktionen haben sie mitgewirkt.

Seit dem Jahr 2016 führt Obfrau Michaela Germann den Chor mit viel Freude und Engagement. 2018 freut sich der Chor unter  Chorleiter Jakob Peböck über einen guten Erfolg  beim Wertungssingen in Feldkirch. Auch Chorreisen  zu internationalen Chortreffen, wie z.B. zum Chorfestival „Feuer & Stimme“ in St. Michael im Lungau, unternimmt der Frauenchor immer sehr gerne.

Für das  Jubiläumskonzert „40 Jahre Frauenchor Hofsteig“ im März 2019 komponierte Thomas Thurnher das Auftragswerk:
MITTA DIAN I, 3 Lieder nach Texten von Martha Maria Küng. Danach übernimmt Chorleiterin Veronika Vetter die musikalische Leitung des Chores.  

Durch regelmäßige  Einzelstimmbildung und den  Besuch von Singseminaren soll der Chorklang stetig verbessert und perfektioniert werden. Dies ist der heutige Anspruch und Ehrgeiz des Chores. Ein erhebendes Erlebnis  war die Einweihung der renovierten Lauteracher Kirche im Dezember 2019, als der Frauenchor Hofsteig gemeinsam mit zwei anderen Chören und einem Bläserensemble die Messe musikalisch gestaltete  und mit dem Halleluja von Georg Friedrich Händel die Besucher begeisterte.

Die Freude am Singen und freundschaftliche Verbundenheit unter den Frauen ermöglichen Erlebnisse besonderer Art und deshalb finden immer wieder neue Mitglieder zum Frauenchor Hofsteig in Lauterach!